Albans Blog

7. Oktober 2016 in der Kategorie Allgemein, BFD, Newsticker mit 0

Hallo, ich heiße Alban und bin 19 Jahre alt. Ich mache einen Freiwilligendienst in Frankfurt am Main beim Deutschen Tischtennis-Bund im Bereich Sportentwicklung. Mein Auftrag ist es unter anderem, zu helfen, die Weltmeisterschaft 2017 in Düsseldorf zu organisieren, die vom 29. Mai bis 05. Juni stattfindet. Darauf freue ich mich schon sehr.

Alban an seinem SchreibtischIch habe mich für ein freiwilliges Jahr in Deutschland entschieden, weil ich nächstes Jahr eine Ausbildung in einer deutschen Physiotherapieschule beginnen möchte. Ein großes Ziel ist es also, mein Deutsch zu verbessern.

Ich liebe alle Sportarten und freue mich, beim DTTB zu arbeiten. Ich selbst treibe seit circa sieben Jahren meine Lieblingssportart Orientierungslauf, gehöre dort zum Lothringen-Team und nehme regelmäßig an der Französischen Meisterschaft teil. Während der Pausen spielte ich oft Tischtennis mit meinen Freunden am Gymnasium.

Meine neuen Kollegen sind sehr nett und besonders Daniel Hofmann (Referent für Freiwilligendienste) hilft mir, mich in Deutschland einzuleben und zu Recht zu finden. Auch bei der Wohnungssuche hat er mich unterstützt. Dies ist in Frankfurt keine leichte Aufgabe gewesen. Frankfurt ist eine sehr große Stadt. Ich hatte leider noch nicht viel Zeit gehabt, um sie zu besichtigen. Was ich bislang gesehen habe, gefällt mir aber.

Ich spreche noch nicht sehr gut Deutsch. Zehn Jahre lang habe ich Deutsch an der Schule gelernt und auch einen deutschen Schüleraustausch mitgemacht. Ich war für einen Monat bei meinem Austauschpartner in Trier.

In meiner ersten Arbeitswoche war es ein bisschen kompliziert, mit anderen Leuten zu kommunizieren. Aber es ist sehr interessant, tagtäglich neuen Wörter zu lernen und Fortschritte zu machen. Um schneller Fortschritte zu machen, habe ich mir vorgenommen, zusätzlich einen Sprachkurse zu belegen. Außerdem lerne ich auch alleine in meiner Wohnung Deutsch.

Ich wohne in Frankfurt-Eschersheim,  in einer WG mit fünf anderen Menschen, aus Marokko, Korea, dem Iran und Deutschland. Die Wohnung ist cool und mein Einzug ist gut verlaufen.

Ich bin ungeduldig, besser Deutsch zu sprechen, um in mein neues Leben in Frankfurt bestmöglich starten zu können. Bis Ende meines Dienstes am 31.08.2017 berichte ich regelmäßig auf www.young-stars.de in „Albans Blog“ über meine Erfahrungen und Erlebnisse in Deutschland.

Bis bald, Euer Alban

Kommentar hinzufügen