dsj Juniorbotschafterseminar Bildung und nachhaltige Entwicklung (BNE)

25. April 2019 in der Kategorie Juniorteam, Newsticker mit 0

Wie kann Nachhaltigkeit im Sport umgesetzt werden? Wie kann ich nachhaltig leben und wie groß ist eigentlich mein ökologischer Fußabdruck?

56319161_2199466143448148_6783887825986125824_nDiesen und weiteren Fragestellungen widmeten sich knapp 20 junge Leute beim dsj (Deutsche Sportjugend) Juniorbotschafterseminar zum Thema Bildung und nachhaltige Entwicklung (BNE) ein Wochenende lang im Olympiastützpunkt in Heidelberg. Mit dabei war auch Kerstin aus dem DTTJ-Juniorteam.

Der Freitag begann mit kleinen Kennenlernspielen und der Vorstellung des Moderationskoffers. Dieser bietet die Möglichkeit über nachhaltige Entwicklung in Sportorganisationen ins Gespräch zu kommen.

Samstags berichtete Carolina Claus von ihrem Engagement im Rahmen des G20-Jugendgipfels 2018 in Argentinien. Dort vertrat sie auch die Interessen des deutschen Sports. Auch der Sportkreis Heidelberg berichtete von den Möglichkeiten des nachhaltigen Sports, die in Heidelberg schon umgesetzt werden. So gab es beispielsweise eine Aktion, bei der die Kinder Punkte sammeln konnten, wenn sie mit dem Fahrrad ins Training kamen. Aktionen wie diese sollen bei den Kindern ein Bewusstsein schaffen, so dass sie sich selbst gerne für das Thema Nachhaltigkeit einsetzen und womöglich auch bei ihren Eltern ein Umdenken bewirken. Hieran anknüpfend berechneten die Teilnehmer ihren ökologischen Fußabdruck, und die Ergebnisse waren erschrecken. Wenn die ganze Welt so leben würde wie wir Deutschen, wäre von unserer Erde bald nichts mehr übrig.56935179_2199466023448160_7895800647843315712_n

Aber auch der sportliche Teil durfte nicht fehlen. Gemeinsam mit Sascha Bauer ging es am Nachmittag nach draußen und es wurden Spiele wie „der imaginäre Ball“ gespielt.
Zum Abschluss des Tages machte sich die Gruppe auf zum Geocaching in die neu gestaltete Bahnstadt. Hier konnten die Teilnehmer spielerisch lernen, wie u.a. intelligente Belüftungssysteme in den Neubauten den Energiebedarf enorm verringern.

Am letzten Tag wurde gemeinsam reflektiert und die Teilnehmer hatten bei einem sogenannten Barcamp nochmals die Möglichkeit sich auszutauschen, von bereits bestehenden Projekten in ihren Strukturen zu berichten und sich selbst eigene Projekte zu überlegen.

dav

Alles in allem also ein sehr gelungenes Wochenende, das aber auch zum Nachdenken angeregt hat. Denn wir haben nur eine Erde und diese sollten wir schützen, damit wir und die nachfolgenden Generationen noch lange etwas davon haben.

Du hast auch Lust dich zu engagieren? Hier findest du weitere Informationen zu den dsj Juniorbotschaftern: https://www.dsj.de/juniorbotschafter/ .

(Kerstin Breßler)

Kommentar hinzufügen