„Fair Play im Sport – Wo fängt Respektlosigkeit an?“

26. November 2018 in der Kategorie Juniorteam mit 0

 

Unter dem Titel „Fair Play im Sport – Wo fängt Respektlosigkeit an?“ hat kürzlich das erste Juniorteam-Seminar in Erfurt stattgefunden. Elf junge Engagierte aus ganz Deutschland haben mit Referent Michael Schwesinger dieses Thema bearbeitet.

Erst einmal festzustellen, wie Regel funktionieren sei ein wichtiger Teil des FairPlays, fasst Juniorteamer Fabian zusammen. Er selbst war als Teilnehmer bei dem Seminar. „Das hat mir weitergeholfen, um mein Jugendtraining so zu gestalten, dass meine Kids leichter die Regeln befolgen können. Denn wenn man diese zusammen erarbeitet, ist es einfacher für alle, sie einzuhalten.“

Weitere Schwerpunkte des Seminars:

  • Fremd- und Eigenwahrnehmung (Stufenmodell von Konflikten)
  • Rollenspiele um bestimmte Situationen zu verdeutlichen
  • „Fair Play“ vermitteln

Neben den Themeninhalten gab es für die Teilnehmenden aber auch weitere Programmpunkte.

Fabians Höhepunkte beim Rahmenprogramm waren:

Die Organisatoren Hannah und Stephan haben für den ersten Abend u.a. ein tolles Quiz (Der große Preis) für zwei Teams mit Fragen zu Erfurt, KiKA, YoungStars, TT-Fackts, Lügen und Wer hat’s gesagt? gestaltet.

Auch ein Abstecher zum Erfurter Dom und der direkt danebenliegenden St. Severin Kirche war interessant.

Bei einer Führung in die Zitadelle Petersberg –  einer riesigen Mittelalterlichen Festung – gab es vieles zu bestaunen. Mir blieben besonders die riesigen Befestigungsanlagen, Fallgitter, eingemauerte Katzen (die Glück bringen sollten) und natürlich die Horchgänge im Gedächtnis. Letzte waren im Mittelalter angelegte Gangsysteme unter der Erde welche zum aushorchen von Feinden dienen sollten, die sich von unten in die Burg sprengen wollten.

Kommentar hinzufügen