Juniorteamerin Anna im DSJ-Interview: Bunt, vielfältig und bewegt!

20. Juni 2018 in der Kategorie Juniorteam mit 0

IMG_20171029_113830Text und Interview: Deutsche Sportjugend (DSJ)

Vor mittlerweile über 10 Jahren wurden die ersten Juniorteams im organisierten Sport in Deutschland gegründet. Seitdem bieten sie vielen jungen Menschen die Möglichkeit, sich ohne festes Wahlamt im Sport zu engagieren und aktiv die Projekte der Vereine und Verbände mitzugestalten. Anna Fabian berichtet im Folgenden über ihr Engagement in zwei Juniorteams.

1. Seit wann engagierst Du Dich? Was gab den Anstoß?

Im Sport engagiere ich mich seit circa 13 Jahren, d.h. mein halbes Leben. Im Juniorteam der Deutschen Tischtennis-Jugend (DTTJ) bin ich seit Herbst 2012, also seit knapp sechs Jahren, aktiv. Den Anstoß im Juniorteam der DTTJ mitzuwirken, gab damals Daniel Ringleb, der heute beim Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) arbeitet, sich selbst jahrelang ehrenamtlich im Juniorteam engagiert und mich dann bei der gemeinsamen Arbeit beim Tischtennis-Verband Niedersachsen (TTVN) persönlich angesprochen und auf ein Wochenendseminar mitgenommen hat. Danach wollte ich nicht mehr aufhören.

Im Juniorteam der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) bin ich seit zwei Jahren aktiv. Den Anstoß dazu bekam ich in Rio: dort war ich als Volunteer bei den (Olympischen und) Paralympischen Spielen und fand die Veranstaltung insgesamt sehr beeindruckend. Bereits seit langem arbeite ich im Bereich Inklusion im Sport. In Brasilien habe ich Lars Pickardt, den Vorsitzenden und Tatjana Blessing, die Stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Behindertensportjugend kennengelernt und knapp einen Monat später in Mainz auf der dsj-Vollversammlung wiedergetroffen, – nachgefragt, wie ich mich engagieren kann und zack war ich kurze Zeit drauf beim JT-Treffen und Mitglied im Team!

2. Beschreibe Dein Juniorteam in drei Worten!

Bunt, vielfältig, engagiert!

3. Was kann man in Deinem Juniorteam erleben?

In meinem Juniorteam kannst du vor allem mitgestalten und eine Menge Spaß erleben. Du lernst tolle Menschen aus ganz Deutschland kennen, die zu Freunden werden.

4. Warum sollte man/frau sich in Deinem Juniorteam engagieren?

Du kannst deine eigenen Ideen einbringen und z.B. Seminare leiten,die du wichtig und interessant findest, Du kannst von den Erfahrungen auf nationaler Ebene profitieren, deinen Horizont erweitern und Personen kennenlernen, mit denen du gemeinsam Erfolgserlebnisse feiern und teilen kannst.

5. Weshalb bist Du Teil des Juniorteams?

Ich möchte gerne meine Erfahrungen, die ich bislang im Jungen Ehrenamt erleben durfte, weitergeben und anderen jungen Menschen aus Deutschland ebenso diese Möglichkeiten eröffnen – vor allem im und durch Sport ist dies super gut umzusetzen. Ich möchte weiterhin von und mit anderen lernen, schöne Momente genießen und einen Blick hinter die Kulissen des großen Sports werfen.

6. Deine Wünsche an/für Dein Juniorteam

Mein Wunsch für mein Juniorteam ist es, weiterhin mutig an neuen Aufgaben zu arbeiten und über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Sammelt möglichst viele Erfahrungen, die euch persönlich stärken. Gebt diese an andere Motivierte weiter, denn so entsteht ein buntes Netzwerk.

Name: Anna Fabian
Alter: 26 Jahre
Verein/Verband: TTC Göttingen/Tischtennis-Verband Niedersachsen; Landessportbund Niedersachsen
Wie lange aktiv? Seit Herbst 2012 im JT der DTTJ // im Sport allg. als ÜL, Trainerin, Referentin seit ich 13 Jahre alt bin
Funktion: stellv. Juniorteamsprecherin im JT der DTTJ
Beruf: Master of Education, Sport und Deutsch

Kommentar hinzufügen