WTTV-Juniorteamtreffen: Mit vielen Ideen ins neue Jahr

22. Dezember 2016 in der Kategorie Juniorteam mit 0

Von Benjamin Sonsalla

Vom 16.12 bis zum 18.12.2016 trafen sich 20 junge Engagierte zum jährlichen Juniorteamtreffen im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) in Düsseldorf. Dabei waren sowohl einige aktive Teamer/innen, als auch viele neue Gesichter, die im laufenden Jahr von uns erfahren hatten und das WTTV-Juniorteam an diesem Wochenende etwas näher kennenlernen wollten. 

tt-iAm Freitagabend starteten wir mit einem bewegten Kennenlernen in der Turnhalle, bei dem die Teilnehmer/innen in Kleingruppen verschiedene Übungen kooperativ lösen durften und dabei  untereinander schnell in Kontakt kamen.  Dabei gab es einen inhaltlichen Einstieg zu dem Thema Motivation, bei dem sich die Interessierten intensiv mit der eigenen Erwartungshaltung und den vorhandenen Fähigkeiten beschäftigen sollten.

In abwechslungsreichen Praxisphasen erhielt die Gruppe am Wochenende zudem verschiedene Impulse für die eigene Vereinsarbeit. So gab es am Samstag die Möglichkeit den WTTV-Verbandstrainer Jens Stötzel zu seinem Aufgabenbereich zu befragen und im Abschluss eine Trainingseinheit bei ihm zu absolvieren. Am Nachmittag beschäftigten wir uns mit dem aktuellen Trend „Functional Fitness“, bzw. dem Training mit dem eigenen Körpergewicht. Den Teilnehmer/innen wurden verschiedene, motivierende Übungsformen aufgezeigt (z.B. Tabata), die in  bestehende Konditions- und Kräftigungsprogramme integriert werden können und für  Abwechslung sorgen.

Zwischen den einzelnen Theorie- und Praxisabschnitten konnten in intensiven Projektphasen konkrete Ideen für das kommende Jahr gefunden und auch schon die eine oder andere Struktur festgelegt werden.

Dabei plant das WTTV-Juniorteam 2017 verschiedene Aktionen im tischtennis- als auch im sportartübergreifenden Bereich. Wie auch in diesem Jahr werden wir wieder auf WTTV-Veranstaltungen anwesend sein und diese im Ablauf aktiv unterstützen. Dabei sollen zukünftig weitere Möglichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit, z.B. die Sozialen Medien genutzt werden, um die  jungen Engagierten besser zu erreichen.

In Mini-Projekten möchte das Juniorteam gemeinsame Aktionen auf lokaler Ebener oder auch mit anderen Fachverbänden, wie auch 2016 mit dem „Rollstuhl-Aktionstag“ (Behinderten- und Rehabilitationssportjugend NRW), durchführen und unterstützen. Zudem möchte sich das Juniorteam intensiver mit Querschnittsthemen, z.B. Integration und Schule, beschäftigten und bei ressortbezogenen Maßnahmen mitwirken.

Kommentar hinzufügen