Training mit dem Joghurt- oder Plastikbecher

3. Mai 2016 in der Kategorie Tipps & Tricks mit 0

trainingstipp becherInsbesondere im Kindesalter sind Schnelligkeit und eine gute Koordination wichtige Trainingsziele. Um diese Ziele zu erreichen, benutzt man oft ähnliche Übungen. Eine Methode, durch die Übungen dennoch immer wieder einen hohen Aufforderungscharakter haben, besteht in der Hinzunahme unterschiedlicher Hilfsmittel. Dies erhöht den Spaßfaktor und weckt das Interesse. Durch die unterschiedlichen Eigenschaften der Materialien wird zudem der koordinative Anspruch erhöht.

Eine praktische und kostengünstige Möglichkeit ist die Zuhilfenahme von Alltagsgegenständen. Hier möchten wir Euch einige Übungen und Spiele mit Plastikbechern oder gespülten Joghurtbechern vorstellen. Man sollte stets mehr Becher als Kinder dabei haben, da auch unabsichtlich ein Becher bei den Übungen kaputt gehen kann.

Bechertransport (mit Musik)
Die Kinder sollen den Becher transportieren. Sie dürfen ihn tragen, einklemmen, festhalten, balancieren, schieben, rollen…. was ihnen so einfällt.
Zunächst ist es jedem Kind freigestellt, wie es mit der Aufgabe umgeht. Im späteren Verlauf werden vom Übungsleiter gezielt Aufgaben vorgemacht, die in der Regel von den Kindern automatisch nachgemacht werden.

Hier einige Beispiele zum Vormachen:
– auf dem Rücken krabbelnd transportieren
– auf dem Kopf tragen
– auf dem Handrücken oder der Handfläche tragen

Bechertransport mit Tischtennisball
– durch den Raum gehen den Ball hochwerfen und mit dem Becher wieder auffangen
– durch den Raum gehen, alle Kinder werfen ihren Ball hoch, jeder versucht einen anderen Ball nur mit Hilfe des Bechers einzufangen

Hubschrauberflug
Zerschneide den Rand eines Bechers in ca. 2-3 cm breite Streifen (vom Rand bis ca. 2 cm vor dem Boden).
Dann knicke die einzelnen Streifen um, bis sie waagerecht nach außen stehen.
Der Becherhubschrauber wird durch eine Rotationsbewegung der Hand in eine Drehung versetzt und fliegt so durch den Raum. Ziel ist es den Becher möglichst weit fliegen zu lassen, aber kurz vor der Landung wieder mit einer Hand aufzufangen.
Varianten: a) die Übung mit der anderen Hand ausführen, b) den Hubschrauber auf dem Bauch landen lassen (dafür flach auf den Rücken legen)

Dosenwerfen
Auf der gegenüberliegenden Tischhälfte mehrere Becher aufbauen (z.B. als Pyramide). Der Spieler steht hinter der anderen Tischhälfte und versucht mit Schläger und Ball die Becher vom Tisch zu schießen. Die Übung kann grundsätzlich mit dem Ziel die wenigsten Versuche zu haben oder in der kürzesten Zeit abzuräumen durchgeführt werden.

Varianten:
a): Zwei Kinder spielen gegeneinander. Der eine baut die Becher auf, der andere versucht diese in möglichst kurzer Zeit vom Tisch zu schießen. Danach wird gewechselt. Je nach Können sollten Vorgaben gemacht werden wie z.B. die Becher dürfen nur auf der Grundlinie oder nur in der hinteren Tischhälfte aufgebaut werden (für ganz Gute: nur mit dem Griff gespielt werden).
b) der Ball wird vom anderen Kind von der Seite eingespielt (Balleimer)
c) als Aufschlagübung

 Becherstaffel
2 Mannschaften verteilen sich gleichmäßig in allen Ecken der Halle (mit Hütchen markieren). Auch in der Mitte der Halle steht ein Hütchen. Die Mannschaften starten von der gegenüberliegenden Seite und versuchen schnellstmöglich einen Ball zu transportieren. Jedes Kind hat für den Transport einen eigenen Becher und seinen Tischtennis-Schläger. Der Ball darf nur im Becher und dieser auf dem Tischtennisschläger transportiert werden. Sollte der Ball/Becher einmal runterfallen muss zusätzlich das Hütchen in der Mitte umlaufen werden. Welche Mannschaft hat zuerst den Ball im Becher über seine Ziellinie transportiert?

Karina Franz

Kommentar hinzufügen