Players Party, Limbo und Selfieecke: das Mädchencamp 2016

10. August 2016 in der Kategorie Events, Newsticker mit 0

Alles begann am Sonntag, den 31. Juli 2016 um circa 10 Uhr morgens: 21 tischtennisbegeisterte Mädchen aus ganz Deutschland machten sich bereit für das Mädchencamp. Nachmittags reisten die 11 bis 15-jährigen mit gepackten Koffern in Ihlow an, um in einer Woche…

DSC_0040

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… die eigenen Tischtennisfertigkeiten zu verbessern. Die Teilnehmerin Daria (13) sagte: „Das Intervalltraining hat mir besonders gut gefallen, da ich das Zuspiel gelernt habe und in die Rolle des Trainers schlüpfen konnte.“

… einen Ausflug in die Skaterhalle in Aurich zu unternehmen. „Ich habe meine Ängste überwunden und Skaten gelernt“ sagte eine Teilnehmerin.

… die anderen Mädels kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen.

… mal ein anderes Tischtennistraining mitzuerleben.

… ins Ihler Meer zu hüpfen und das mit einer Kamera zu Filmen. Gerne auch mal in Trainingssachen als Abkühlung nach dem Sport.

… auch mal auszuspannen. Nach intensiven Trainingseinheiten war ein gemütlicher Wellnessabend mit Gurkenmaske und Massage genau das Richtige.

… „einen tollen Spieleabend zu erleben und Spaß zu haben. Egal welchen Platz man belegt hat“ wusste Lena (11) zu berichten.

… richtig zu feiern und zu tanzen. Am letzten Abend der aufregenden Woche gab es eine Players Party mit Limbo, einstudiertem Camp-Tanz und Selfieecke.

Dies sind nur einige Highlights aus einer gelungenen Woche Mädchencamp. Jede Teilnehmerin hatte ihre Lieblingsaktionen, aber am Ende waren sich alle einig: „immer wieder gerne“, „auch wenn das Training anstrengend war hat es immer Spaß gemacht“ und „das Mädchencamp war klasse!“.

Youth Camp in Hamburg

Parallel zum Mädchencamp in Ihlow fand traditionell das Youth Camp in Hamburg statt – mit 20 Teilnehmenden zwischen 15 und 17 Jahren aus Dänemark, Estland und Deutschland. Geleitet wurde das zweiwöchige Camp von den Freunden, Lehrern und Tischtennis-Experten Felix Schmidt-Arndt und Dennis Michel. Täglich gab es diverse Tischtennis-Inhalte, aber auch Sightseeing-Touren durch Hamburg, diverse sportliche Freizeitaktivitäten sowie Diskussionsrunden und Video-Abende.

Wiebke Winzig

Kommentar hinzufügen