Vereine & Verbände

Unterstützung gesucht?

Ihr sucht Hilfe für eure Jugendarbeit? Ihr wollt den Jugendlichen in eurem Verein noch mehr bieten? Oder braucht Unterstützung für die Öffentlichkeitsarbeit? Dann ist eine Bundesfreiwilliger vielleicht genau das Richtige für euch.

Das Bringt der BFD

„Dieser Text befindet sich in Aufbau. Gerne kannst du noch mit entscheiden, was hier bald stehen wird. Schreib uns gerne, wenn du Ideen hast.“

Einsatzgebiete

Registrierung als BFD Einsatzstelle

Ihr habt euch entschieden einen Bundesfreiwilligen zu engagieren. Bevor ihr auf die Suche nach einem passenden Kandidaten geht, müsst ihr euch als Einsatzstelle registrieren lassen. Am Ende dieser Seite kann der Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle und eine Ausfüllhilfe heruntergeladen werden. Anschließend sendet ihr den Antrag an uns und zwar an folgende Adresse:


Deutscher Tischtennis-Bund
Bundesfreiwilligendienst
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt


Der weitere Ablauf: Der Deutsche Tischtennis-Bund prüft den Antrag und leitet diesen weiter. Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) sendet nach Durchsicht der Unterlagen eine Anerkennungsbestätigung (Bearbeitungsdauer durch das BAFzA liegt erfahrungsgemäß bei ca. 4-6 Wochen). Als Einsatzstelle habt ihr dann die Möglichkeit einen Freiwilligen zu beschäftigen. Dieser wiederum muss ebenfalls einen Vertrag mit dem BAFzA abschließen. Den Vertrag erhaltet ihr vom DTTB.Monat.

Aufgaben

Kosten

Die Einsatzstelle zahlt das Taschengeld (335,- Euro bei einem Freiwilligen mit 39/h) und die Sozialversicherung selbst aus. Und erhält auch den Zuschuss vom Bund. Eine Pauschale an den Deutschen Tischtennis-Bund (u.a. für die Bildung der Freiwilligen) muss entrichtet werden.

Ausgaben:

Einnahmen:

Folglich können Einsatzstellen mit festen monatlichen Ausgaben in Höhe von ca. 350,- Euro bei einem volljährigen Freiwilligen rechnen. Weitere Kosten wie die Erstattung einer Erste-Hilfe-Ausbildung sowie Fahrtkosten zu den Bildungsseminaren sind einzukalkulieren.
 
Optional übernimmt der DTTB die Auszahlung des Taschengeldes und die Abrechnung der Sozialversicherung* für eine Verwaltungskostenpauschale von 30,- Euro/Monat zzgl. MwSt.. Der Verein entrichtet somit an den DTTB eine monatliche Zahlung von ca. 385,- Euro.

*Für Freiwillige, die 4 Wochen vor Beginn in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis standen, gelten höhere Beiträge für die Sozialversicherung. Dadurch entstehen Mehrkosten bei der Sozialversicherung von aktuell monatlich ca. 85,- Euro (Bitte im Vorfeld abklären).

**Die Projektpauschale für minderjährige Freiwillige entfällt ab 1.9.2021

Downloads

FAQ

„Dieser Text befindet sich in Aufbau. Gerne kannst du noch mit entscheiden, was hier bald stehen wird. Schreib uns gerne, wenn du Ideen hast.“

Noch Fragen?

DANIEL HOFMANN

Referent für Freiwilligendienste

STAY UP TO DATE

Hier geht es zum Sportentwicklungs-Newsletter des Deutschen Tischtennis-Bundes mit allen News und Aktivitäten der Deutschen Tischtennis-Jugend, Breitensport-Aktionen, Seminare, Trainingstipps oder die neuesten Lehr- und Aktionsmaterialen. Jetzt abonnieren!